Technologie

Ein elektrophysikalischer Prozess aktiviert den Wasserstoff im Leitungswasser und verwandelt es in kraftvolles AktivWasser. Wasserstoff gilt als Energiebringer und als Treibstoff des Lebens. Das klingt kompliziert, ist aber ganz einfach: Das Leitungswasser fließt ins Aquion Wassersystem und wird hochwertig gefiltert. Der Wasserstoff wird aktiviert und sprudelt quasi als flüssige Lebensenergie ins Glas.

Alle Aquion Wassersysteme verfügen standardmäßig über einen Hochleistungsfilter mit Kohleblock, der das Leitungswasser hochwertig filtert, bevor es in die Wasserzelle zur Ionisierung gelangt. Er wurde speziell für die Beschaffenheit von europäischem Leitungswasser konzipiert und filtert zuverlässig Schadstoffe wie Schwermetalle, Medikamentenrückstände, Hormone und Verunreinigungen aus deinem Trinkwasser heraus.

Das Chemisch-Analytische Laboratorium in Darmstadt hat die herausragende Qualität des gefilterten Wassers zertifiziert.

Zwei Technologien für doppelte Sicherheit
Kohleblockfilter zeigen ihre Leistungsfähigkeit durch Adsorption (Stoffe binden) sowie katalytische Reaktionen. Deshalb nutzt der Aquion Hochleistungsfilter beide Technologien. Zusätzlich ist eine mineralische Kalziumverbindung eingebracht, die gebundenes Chlor unschädlich macht.

Kalzium, Magnesium, Kalium oder Natrium sind als Ionen polar gelöste Stoffe, die nicht durch Aktivkohle gebunden werden können. Dies ist der Grund, warum die wertvollen Mineralien den Aktivkohleblock ungehindert passieren können.

WIE KOMMT DIE LEBENSENERGIE INS GLAS?

IN VIER SCHRITTEN ZUM AQUION LICHTWASSER
Unser Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser und muss dementsprechend den ganzen Tag mit Wasser versorgt werden. Finde heraus, wie man gewöhnliches Leitungswasser in energiereiches AquionWasser verwandelt und wie es deine Lebensenergie aktivieren kann. Entdecke den Aquion-Code:

    1. RENATURIEREN

    Unserem Leitungswasser fehlt die Fließqualität, die frisches Quellwasser auszeichnet.
    Das kann man ändern: Das Aquion Quellwasser-Modul verwirbelt das Leitungswasser und macht es quirlig, frisch und lebendig.
    Das Geheimnis  steckt in seinem Inneren: Ein Bergkristall bricht den Wasserstrom in viele wirbelnde Teilströme auf.

    2. FILTERN

    Der laborgeprüfte Aquion-Hochleistungsfilter befreit durch ein mehrstufiges Filterverfahren,
    das Leitungswasser von eventuellen Belastungen wie Medikamentenrückständen, Hormonen, Pflanzenschutzmitteln und Schwermetallen.

    Das Wasser ist jetzt pur und unverfälscht.

    3. AKTIVIEREN

    Elektrische Energie, Platin-Elektroden und die Aquion-Membran führen die Wasserteilchen durch die patentierte Aquion-Wasserzelle.
    Hier wird der Wasserstoff aktiviert.
    Das Ergebnis ist energiereiches, elektronengeladenes AktivWasser.
    Du hast jetzt pure Lebensenergie zum Trinken.

    Während des Aktivierens formiert sich das Wasser neu:
    Die Cluster werden kleiner und das Wasser wird dabei so fließfreudig wie nie zuvor.
    So gelangt es mühelos in die kleinste Körperzelle und kann von unserem Organismus besser genutzt werden.

    4. MIT LICHTENERGIE AUFLADEN

    Dein AktivWasser ist jetzt vital wie Quellwasser, hochwertig gefiltert, energetisch aktiviert und fließ - freudig, um deine Körperzellen bestens zu versorgen.
    Und jetzt kommt das Highlight: das Aufladen mit Lichtenergie.

    Als flüssiger Informationsträger bringt es die Lichtteilchen in deine Körperzellen und steigert die Photonen-Konzentration deines Organismus.
    Erfahre mehr über unser Licht-Modul hier.


    AQUION FUNKTIONSWASSER

    Bei der Aquion Trinkwasserveredelung entsteht neben dem Aquion AktivWasser auch saures Wasser. Dies ist keineswegs nur ein „Abfallprodukt“. Du wirst überrascht sein, was man mit saurem Wasser alles anfangen kann:

    • In der Küche lassen sich Arbeitsflächen, Geräte und Schneidebretter mit saurem Wasser hervorragend reinigen. Kalkablagerungen auf Gläsern werden leicht entfernt. Saures Wasser ist ein wirksames Putz- und Spülmittel. Es enthält weder toxische Substanzen noch aggressive Chemikalien und reinigt dennoch effektiv und wirkt antibakteriell. Das saure Wasser wird auch gern in der Scheibenwaschanlage des Autos genutzt.
    • Friseure empfehlen es zur Haarspülung, denn es macht Haare geschmeidig und leichter kämmbar. 
    • Nahrungsmittel einfach mit saurem Wasser waschen: so geht es Keimen an den Kragen und Obst und Gemüse bleiben im Kühlschrank deutlich länger frisch. Wer einen grünen Daumen hat weiß, dass viele Pflanzen (z. B. Orchideen, Lorbeer, Rhododendron) bestens von saurem Wasser als Gießwasser profitieren.
    • Als probates Hausmittel dient es zum Gurgeln und zur Mundspülung. Eine sich ankündigende Halsentzündung kann bekämpft oder drohende Infektionen im Mund- und Rachenraum (Zahnfleischbereich) können wirksam angegangen werden.
    • Äußerlich angewendet hilft saures Wasser unter anderem Infektionen zu verhindern, etwa bei kleinen Verletzungen wie Schrammen und Schnitten. Und Teenager nutzen es gegen Pickel.